On: 57 • Today: 752 • Month: 8591 • All: 6883111

   

Navigation: » dA-Gaming - Artikel

Game » Days of Evil
Verfasst von DeSti.rL am 13.08.2012 um 18:51 Uhr 1

» Days of Evil Browsergame Reise in Days of Evil als Wissenschaftler durch die Vergangenheit und nutze die fortgeschritte Technologie, um die Macht mit Hilfe eines umgerüsteten Mechs an dich zu reißen. Doch Vorsicht: Die Reise kann auch schief gehen und fatale Folgen haben! Doch egal wo du landen wirst, beweise dich und mausere dich mit Geduld, aber auch Geschick zum Herrscher deines Imperiums.

Spielebeschreibung: Days of Evil kostenlos spielen

Schlüpfe in die Rolle eines Wissenschaftlers und verfolge die selben Absichten um ans Ziel zu gelangen. Als Mech unterwegs, musst du Quests bestehen, deine Imps für dich arbeiten lassen und Acht auf deine Ausrüstung geben. Andernfalls wirst du schneller zerschellen als dir lieb ist. tauche mit Days of Evil ab in eine Parallelwelt und verbünde dich mit weiteren Mitspielern und versorge dein Reich mit wichtigen Ressourcen, oder verkaufe dein Handeslgut um an Gold zu kommen.




Browsergame - Keine Installationen, keine Kosten!

Wie für ein vernünftiges Browsergame üblich, bedarf es auch bei Days of Evil keiner weiteren Installation oder unnötige Einstellungen und Hardware-Voraussetzungen. Das Einzige was ihr für das pure Spielvergnügen benötigt, ist ein Browser und eine Internetverbindung. Nach der erfolgreichen Anmeldung eures kostenlosen » Spieleaccounts könnt ihr auch schon in das Tutorial starten, wo euch die ersten Schritte erklärt werden und man mit dem Aufbau der Homepage vertraut gemacht wird. Lest das Tutorial genau, andernfalls habt ihr im aktiven Spielgeschehen ggf. mehr als nur drei Fragezeichen über dem Kopf. Jeden tag erhälst du, sofern du dich erfolgreich in das Spiel einloggst, eine saftige Gold-Belohnung.




Wie starte ich am besten durch?

Eine Wunderwaffe gibt es nicht. Sobald du das Tutorial erfolgreich abgeschlossen hast und deinen Mech, sowie dein Heer mit den nötigsten Waffen ausgerüstet hast, geht es an das Sammeln von Ressourcen. Diese Aktion sollte von dir direkt zu Beginn nicht vernachlässigt werden. Immerhin kannst du dadurch viel Gold gewinnen, welches du in neue Gebäudebauten oder die Forschung stecken kannst. Natürlich sind auch die Quests nicht zu verachten, doch achte darauf, dass auch die Abgabe diverser Quests Gold kostet. Sie laufen dir nicht weg! Lass das Heer für dich arbeiten und schicke es so oft es geht auf Beutezug, damit sie wertolle Fänge machen können, die du zu Gold machen solltest umd immer flüssig zu bleiben. Behalte daher den Markt im Auge und schlage für dich gute Verkaufspreise heraus, um möglichst schnell an viel Gold zu kommen. Ich betone nochmals: Gold ist in » Days of Evil verdammt wichtig, damit du dein Heer stärken, dein Mech robust machen und wichtige Rohstoffe kaufen kannst. Nur wenn du ein starkes Heer im Rücken hast, kannst du dich in harte Kämpfe begeben und dein letztes Hemd für die Herrschaft opfern.



Ich will endlich kämpfen!

Kämpfen kannst du in Days of Evil noch früh genug. Vorher sollte man als Wissenschaftler viel Gold scheffeln und sich ein Polster anlegen. Ein schwaches Heer und einen verwundbaren Mech in den Kampf zu schicken bringt nicht viel, obgleich dir in der PvP Arena nur gleichstarke Gegner angezeigt werden. Solltest du deine Kämpfer allerdings mit robusten Ausrüstungen versehen haben und über ein starkes Waffenarsenal verfügen, so steht einem spannenden Kampf nichts mehr im Wege. Neben der Möglichkeit, sich in der ranglistenbasierten PvP Arena zu beweisen und gegen andere Spieler aus aller Welt zu spielen, kann man seinen Trupp natürlich auch in die dunklen und tiefen Orte dieser Parallelwelt schicken um sich dort seltene Artefakte zu ergattern. Diese Kämpfe werden in drei unterschiedliche "Szenarios" (Angriff, Verteidigung, Lebenspunkte) unterteilt, auf die man als Spieler keinerlei Einfluss hat. Es ist halt ein Browsergame. Wer hier eher auf einen realistischen Kampf steht, wo man jederzeit einschreiten kann, der ist natürlich fehl am Platz.


Wettbewerbe

Aber neben den ganzen Kampfszenarien, veranstalten die Entwickler auch jeden Monat ein Wettbewerb, wo jeweils ein Güter bekannt gegeben wird. Dieses Güter muss ein Teilnehmer sammeln und fristgerecht abgeben. Wer die höchste Güteranzahl abgegeben hat (zb geforderte Güter im Juli: Stein = Spieler DeStilein gibt 250 Steine, Spieler xyz gibt 210 Steine ab) - in dem Fall DeStilein - gewinnt den Juli-Wettbewerb und erhält eine Trophäe für die Wand, sowie Punkte für die Rangliste.



Premiumvorteile

Ebenfalls schon fast üblich, kann man sich auch in Days of Evil einen kleinen Vorteil verschaffen, indem man bares Geld investiert. Es sei aber gesagt, dass es in diesem Browsergame kein Muss ist, denn mit ein wenig Geduld und Kampfgeist kann man diverse Ziele ebenso gut auch ohne bare Münzen schaffen. Es dauert halt dann nur ein wenig länger. Einige wenige werden ziemlich schnell auf das Wort "Seelen" stoßen. Auch diese kann man gegen bares Geld erwerben, um beispielsweise eine Gilde gründen zu können oder gewisse Items oder Quests zu absolvieren. Diese Seelen sind aber auch im Shop ohne weiteres gegen Gold eintauschbar. Also keine Angst: Auch Spieler die einfach aus Spaß an der Sache dabei sind und kein Geld investieren möhten, haben auf Dauer keinen großen Nachteil. Außer sie sind auf der Jagd und können Geduld nicht zu ihren Stärken zählen!


Ziel des Spiels

Jeder, der sich vorab schon einmal mit solch einem Browsergame auseinander gesetzt hat, wird das Ziel bereits klar sein. Nutze in Days of Evil dein Heer aus, welches für dich auf Beutezüge geht und dir jederzeit zur Seite steht. Forsche als Wissenschaftler an neuen Technologien und verbessere deine Gebäude und lasse deinen Mech nicht auf der Strecke. Baue dir dein eigenes, böses und erfolgreiches Imperium auf und lasse für dich arbeiten. Verkaufe deine Waren, damit deine Kasse ordentlich klingelt und für Waffen, Forschungen und Co. ausreichend Gold vorhanden ist. Schicke dein Heer, zusammen mit deinem Mech in Dungeons und erobere wertvolle Stücke. Verbünde dich mit anderen Mitspielern und mausere dich mithilfe diverser Aktionen und Provokationen zum Herrscher aller Spieler und Burgen, ehe es ein anderer tut! Bleibe in » Days of Evil immer Up2Date und baue deine Gebäude aus, nur so kannst du dich gegen Angriffe wehren.




Gilden und weitere Helferleins

Auf Dauer wird das Spiel als Einzelkämpfer vielleicht ein wenig träge und man kommt nur schwer voran. Abhilfe kann hier ein beitritt in eine Gilde helfen. Wer sich keiner bereits vorhandenen Gilde unterwerfen möchte und die organisatorischen Fähigketen im Blut hat, der kann ab Level 5 eine eigene Gilde gründen. Allerdings benötigt man neben dem Mindestlevel auch noch 50 Seelen sowie satte 100.000 Gold. Es ist also ratsam, sich durchaus einer bestehenden Gilde anzuschließen, auch wenn es nur vorerst sein soll. Mit dieser Option ist dir nicht nur Hilfe in brenzligen Situationen garantiert - Nein, du sparst dir auch eine Menge Seelen und Gold! Solltest du gerade in der Anfangszeit mal nicht weiter wissen, so steht dir der Anfänger-Guide, sowie aber auch das Forum - die du über die » Homepage erreichen kannst - jederzeit zur Verfügung. Die FAQ's sind hierbei sehr positiv zu erwähnen, denn noch immer gibt es viel zu viele Browsergames, die nur eine sehr dürftige Hilfestellung anbieten und der Spielspaß somit schnell verfliegt.



Also: Gut gewappnet für die Herrschaft, kannst du dich nun in die Schlacht der Parallelwelt begeben und als Wissenschaftler dein Unheil treiben! dA Gaming wünscht dir jedenfalls viel Erfolg und wer weiß, vielleicht trifft man sich ja mal auf den Schlachtfeldern von » Days of Evil


dA Gaming vergibt folgende Sterne
(5 Sterne = gut, 1 Stern = schlecht)

Stabilität der Page
Hilfe für Anfänger
Community (Forum)
Spielspaß und Spannung
Grafik des Spiels

Hier geht's » zum Spiel



Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.